Mitarbeiterbefragung?
– Warum überhaupt?

Sie sind Unternehmer, Ihre Firma läuft und Ihre Mitarbeiter machen ihren Job. Doch wie ist die Stimmung in Ihrem Unternehmen tatsächlich? Sie möchten nicht von einzelnen Meinungen, Beschwerden und Hinweisen abhängig sein? Sie möchten messbare Ergebnisse, um ein besseres Gefühl für die aktuelle Lage zu bekommen?

 

Eine anonyme Mitarbeiterbefragung ist nicht nur das Spiegelbild des objektiven IST-Zustands, sondern gibt Einblicke in das allgemeine Stimmungsbild Ihrer Mitarbeiter. Sie zeigt Ihnen versteckte Potenziale und "blinde Flecken" auf und schafft so mehr Vertrauen zwischen Ihnen, Ihren Führungskräften und Mitarbeitern. .

 

Ihr Benefit

  • Das Fundament einer mitarbeiterorientierten Personal- und Unternehmensentwicklung
  • Identifizierung von Stärken und Handlungsbedarf
  • Noch nicht genutztes Potenzial wird sichtbar und kann eingesetzt werden
  • Wertvolles Feedback für Unternehmer und Führungskräfte
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Führungskraft und Mitarbeiter
  • Mitarbeiter fühlen sich verstanden und wertgeschätzt, denn endlich werden sie gehört
  • Steigerung des Vertrauens und größere Mitarbeiterbindung im Unternehmen
  • Die entwickelten Folgeprozesse und deren Umsetzung steigern die Motivation aller Teilnehmer
  • Nachhaltig positive Veränderungen und mehr Unternehmenserfolg durch die Umsetzung der angestoßenen Folgeprozesse
 
 

Die Vorbereitung...

Entscheiden Sie sich für eine Befragung, so ist es zuerst einmal wichtig, das Ziel und den Bereich, in welchem die Umfrage stattfinden soll, herauszuarbeiten. Aus zehn Themenblöcken wie etwa Rollen, Aufgabenbereiche und Verantwortung, Prozessmanagement oder Mitarbeiterverantwortung, können Sie verschiedenen Fragen auswählen, die optimal auf Ihre Anforderungen passen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, offene Fragen einzubinden, zum Beispiel, was im Unternehmen besonders gut läuft oder wo man Verbesserungsbedarf sieht. Der Teilnehmer hat so die Möglichkeit, sich individuell auszudrücken.


Die Umfrage

 
 

10 Phasen für den Erfolg Ihrer Befragung

Vorlauf
  • Klärung der Vorgehensweise mit dem Unternehmer
  • Planung (Ziele und Themen werden mit dem Auftraggeber erarbeitet)
  • Vorbereitung (Auswahl der Fragen und Erstellung der individuellen Umfrage)
  • Information der Mitarbeiter durch Anschreiben, Kurzvortrag oder Video (ein wichtiger Punkt, um den Ablauf und das Ziel zu erklären und dadurch Ängste und Vorurteile zu nehmen)
Durchführung
  • Durchführung der anonymen Umfrage
  • Auswertung der Antworten und Erstellung einer Präsentation
  • Ergebnispräsentation (Feedback an alle Beteiligten, Vertrauen durch Transparenz)
Nachbearbeitung
  • Maßnahmenplanung (welche Folgeprozesse ergeben sich aus der Umfrage)
  • Maßnahmenumsetzung (zum Beispiel Prozessanpassung, Coaching, Workshops etc.)
  • Evaluation zur Nachhaltigkeit (Ergebnisse der Umsetzung werden kontrolliert und bewertet)
 
Mit diesem einfachen Werkzeug haben Sie die Möglichkeit, nachhaltige und positive Veränderungen in Ihrem Unternehmen zu schaffen. Mit einer regelmäßigen Umfrage (z. B. einmal jährlich), sichern sie sogar eine langfristige Unternehmensentwicklung und schaffen ein wertvolles Arbeitsumfeld, was langfristig immer zu mehr Erfolg in allen Unternehmensbereichen führt.
 
 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr zu unserem Coaching erfahren? Wir informieren Sie gern ausführlich über den Ablauf und unsere Vorgehensweise. Rufen Sie uns an oder senden Sie eine Nachricht – wir melden uns schnellstmöglich.